Allegorien der Deutschen Ströme

Ansichtssache: Die Allegorien der Deutschen Ströme

Dieser Beitrag ist Teil 9 von 12 der Beitragsserie "Die Königsbrücke und die Königskolonnaden"

Einst standen sie auf der zweiten Königsbrücke am Alexanderplatz: Die Figurengruppen der Allegorien der Deutschen Ströme. Sie gehörten zu dem von Alexander Calandrelli entworfenen Figurenprogramm aus insgesamt acht Gruppen, die alle aus Seehausener Sandstein geschaffen wurden. Die sitzenden Flußgottheiten, die die damaligen vier Hauptströme Deutschlands darstellen, bevölkerten die mittleren Sockel des Geländers der Brücke. Begleitet wird jede Gottheit von zwei Kinderfiguren, die Utensilien tragen, die den jeweiligen Strom repräsentieren sollen.

Seriennavigation<< Ansichtssache: Die Königskolonnaden am KleistparkAnsichtssache: Die Kriegergruppen >>

Kommentar verfassen