Henriette Herz & die Spandauer Straße

Henriette Herz – Weiterführende Informationen & Quellen

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 5 der Beitragsserie "Henriette Herz"

 

 

 

 

Weiterführende Informationen

Quellen

Den Beiträgen zu Henriette Herz liegen die nachfolgend aufgeführten Quellen zugrunde:

Literatur

  • Adreß-Kalender der Königlich Preußischen Haupt- und Residenz-Städte Berlin und Potsdam, besonders der daselbst befindlichen hohen und niederen Collegien, Instanzien und Expeditionen, 1776
  • Berliner Biographisches Lexikon, Haude & Spenersche Verlagsbuchhandlung GmbH, Berlin,  1993, ISBN 978-3-77590-369-1
  • Marie Haller-Nevermann, Mehr ein Weltteil als eine Stadt – Berliner Klassik um 1800 und ihre Protagonisten, 1. Auflage, Verlag Galiani Berlin, 2018, ISBN 978-3-86971-113-3
  • Ernst Heilborn, Die gute Stube – Berliner Geselligkeit im 19. Jahrhundert, Rikola Verlag Wien/München/Leipzig, 1922
  • Deborah Hertz, Die jüdischen Salons im alten Berlin 1780 – 1806, Deutscher Taschenbuchverlag GmbH & Co. KG, München, Januar 1995, ISBN 978-3-42330-446-7
  • Henriette Herz in Erinnerungen, Briefen und Zeugnissen, Neu ediert von Rainer Schmitz, Die Andere Bibliothek Band 347, Die Andere Bibliothek GmbH & Co.KG, Berlin, 2013, ISBN 978-3-84770-347-1
  • Henriette Herz, Berliner Salon – Erinnerungen und Portraits, Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Ulrich Janetzki, Ullstein, Frankfurt/Main, Berlin, Wien, 1984, ISBN 978-3-54830-165-5
  • Martin Mende, Zentralachse des alten Berlin: Die Spandauer Straße, In: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins – gegründet 1865, 106. Jahrgang, Heft 1/2010
  • Nationalgalerie Berlin – Das XIX. Jahrhundert. Bestandskatalog der Skulpturen, Herausgegeben von Bernhard Maaz, E. A. Seemann Verlag in der Seemann Henschel GmbH & Co. KG, Leipzig, 2006, ISBN 978-3-86502-119-9
  • Nationalgalerie Berlin – Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, 6. ergänzte und aktualisierte Auflage 2015, Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Autoren und E. A. Seemann Verlag in der Seemann Henschel GmbH & Co. KG, Leipzig, ISBN 978-3-86502-347-6
  • Katja Neubauer, „Man las damals anders als jetzt“ – Berliner Salon-Kultur, In: Mitteilungen des Vereins für die Geschichte Berlins – gegründet 1865, 114. Jahrgang, Hefte 3/2018 und 4/2018
  • Julius Rodenberg, Bilder aus dem Berliner Leben, Herausgegeben von Gisela Lüttig, mit einem Nachwort von Heinz Knobloch. Berechtigte Ausgabe für den buchclub 65, Berlin, 1986
  • Regina Scheer, Gott wohnt im Wedding, 1. Auflage, Penguin Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH, München, 2019, ISBN 978-3-328-60016-9
  • Carola Stern, Ich möchte mir Flügel wünschen – Das Leben der Dorothea Schlegel, 14. Auflage, Rohwohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, Juni 2012
  • Valerian Tornius, Der ästhetische Tee – Die Berliner Gesellschaft von 1800 – 1900, Ullstein & Co., Berlin, 1921
  • Petra Wilhelmy-Dollinger, Die Berliner Salons, Mit historisch-literarischen Spaziergängen, Walter de Gruyter, Berlin, New York, 2000, ISBN 978-3-11016-414-5

Zeitungsartikel & Webseiten


Das Banner auf dieser Seite zeigt die Spandauer Straße, gezeichnet 1798 von Johann Wilhelm Meil nach Johann Stridbeck, sowie eine Vignette von Henriette Herz.
Spandauer Straße:
Quelle: Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz – SMB-digital
Sammlung: Kupferstichkabinett, Ident. Nr. Sign. 2131, Bd. 1, Teil 1, S. 5
Foto: Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Fotograf: Dietmar Katz
Henriette Herz:
Quelle: Georg Brandes, Berlin som tysk Rigshovedstad. Erindringer, etc., Kopenhagen, 1885 – The British Library, abgerufen von Flickr
Bearbeitet: Alexander Glintschert
Creative Commons Lizenzvertrag


 

Seriennavigation<< Ansichtssache: Henriette Herz und die Spandauer Straße